Steuertipps

Ausbildung

TYPO3 Cumulus Flash tag cloud by TYPO3-Macher - die TYPO3 Agentur (based on WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck) requires Flash Player 9 or better.

Cartoon des Monats
Da sinse at widder - Alaaf -
Da sinse at widder - Alaaf -
bpw Mediathek

Aktuelle bpw-Steuertipps als Video in Zusammenarbeit mit erzTV finden Sie hier.

 


Aber auch das klassische Buch hat nicht ausgedient.

Hier geht's zu unseren Veröffentlichungen.

Steuerliches Reisekostenrecht 2014

 

Seit dem 01.01.2014 gilt ein neues Reisekostenrecht. Wir haben dazu neue Standardformulare für Inlands- und Auslandsreisekosten entwickelt:

bpw Reisekostenformulare 2014 als PDF und XLS .


Alle Reisekostenformulare und die BMF-Auslandsreisekostentabellen finden Sie hier.

 

Überblick über die Änderungen

  • Eine böse Falle kann das neue steuerliche Reisekostenrecht für diejenigen werden, die noch bis 2013 ihre erste Arbeitsstätte in der eigenen Wohnung hatten und von dort täglich zum Kunden fuhren. Bei Langsfristprojekten wird dann ab 2014 der Arbeitsplatz beim Kunden erste Tätigkeitsstätte und statt 0,30 € je Reisekilometer können dann nur noch 0,30 je Entfernungskilometer geltend gemacht werden, denn: Ab 2014 kann die eigene Wohnung nicht mehr erste Tätigkeitsstätte sein, auch wenn sich dort ein steuerlich anerkanntes Arbeitszimmer befindet.
  • Eine erste Einführung finden Sie hier als PowerPoint Vortrag von StB Dirk Vettermann anlässlich unserer Mandanten-Informationsveranstaltung für selbstbuchende Mandanten am 18.11.2013 in Stollberg.

Weitere Informationen, Formulare und Arbeitshilfen

Das BMF-Schreiben dazu vom 30.09.2013 mit 52 Seiten und immerhin 53 konkreten Beispielen finden Sie hier.

Das BMF-Schreiben vom 11. November 2013 mit der neuen BMF-Tabelle Auslandsreisekosten ab 01.01.2014 finden Sie hier.

Das neue steuerliche Reisekostenrecht und das Anwendungsschreiben des Bundesfinanzministeriums dazu enthalten auch Regelungen für den Fall, dass dem Arbeitnehmer unentgeltliche Mahlzeiten während einer Auswärtstätigkeit gewährt werden. Hier kann gegebenenfalls der Sachbezugswert angesetzt werden. Das BMF-Schreiben mit den Sachbezugswerten für Mahlzeitengewährung an Arbeitnehmer ab dem 01.01.2014 dazu finden Sie hier.

Bei der unentgeltlichen Mahlzeitengewährung gibt es ab 2014 eine wichtige Neuerung zu beachten: Wird eine unentgeltliche Mahlzeit gewährt, so ist der Pauschbetrag für den Verpflegungsmehraufwand auf jeden Fall zu kürzen. Die Mahlzeit selbst muss dann, wenn sie angemessen ist, nicht mehr versteuert werden. Die Versteuerung mit dem Sachbezugswert kommt lediglich dann zum Tragen, wenn für eine Dienstreise dem Arbeitnehmer kein entsprechender Pauschbetrag für Verpflegungsmehraufwand zusteht, weil z.B. die erforderliche Mindestdauer nicht erreicht wird.

Noch Fragen?

Hier finden Sie unser Beratungsangebot speziell für Unternehmen zur Umstellung der Reisekostenabrechnung.

http://www.bpw-online.de/steuertipps/steuerliches-reisekostenrecht-2014.html