Steuertipps

Ausbildung

TYPO3 Cumulus Flash tag cloud by TYPO3-Macher - die TYPO3 Agentur (based on WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck) requires Flash Player 9 or better.

Cartoon des Monats
Da sinse at widder - Alaaf -
Da sinse at widder - Alaaf -
bpw Mediathek

Aktuelle bpw-Steuertipps als Video in Zusammenarbeit mit erzTV finden Sie hier.

 


Aber auch das klassische Buch hat nicht ausgedient.

Hier geht's zu unseren Veröffentlichungen.

Umsatzsteuer bei Ausfuhr über den Ladentisch

 

In bestimmten Fällen sind grenzüberschreitende Lieferungen von der Umsatzsteuer befreit. Hier sind allerdings nicht nur umfangreiche Nachweisvoraussetzungen zu beachten. Vielmehr gibt es auch die verschiedensten Fallkonstellationen, weshalb die Entscheidungssituation vor Ort nicht immer ganz leicht ist, wenn man auf die Schnelle entscheiden muss, ob und wie dem Kunden die begehrte Umsatzsteuerersparnis gewährt werden kann.

Umsatzsteuerfrei ins Ausland verkaufen - aber richtig
Die wichtigsten Unterscheidungen sind, ob es sich um eine Ausfuhr von Touristen für private Verwendungszwecke handelt oder ob es sich um kommerzielle Lieferungen handelt. Außerdem gelten unterschiedliche Regeln, je nachdem ob die Ausfuhr in ein sogenanntes Drittland erfolgt oder in der EU bleibt. Dabei kommt es nicht darauf an, ob zum Beispiel der Empfänger EU-Bürger ist oder nicht, sondern wohin die Ausfuhr tatsächlich geht. Die nachfolgenden Hinweise beziehen sich ausschließlich auf die deutsche Umsatzsteuer. Das heißt keine Angaben sind dazu enthalten, ob gegebenenfalls Genehmigungspflichten zu beachten sind oder ob Zoll oder ausländische Steuern anfallen. Hilfreich sind zu diesen Fragen die Ausführungen auf der Seite www.zoll.de oder auch die Veröffentlichungen verschiedener Industrie- und Handelskammern.

Export über den Ladentisch an Privatleute im "nichtkommerziellen Reiseverkehr"
Der offizielle Ausdruck für den Export an Touristen über den Ladentisch heißt "Ausfuhrlieferung im nichtkommerziellen Reiseverkehr". Bei diesem "Export über den Ladentisch" wird die Umsatzsteuerbefreiung dem Verkäufer gewährt, wenn der Käufer im Drittlandsgebiet ansässig ist und die Waren innerhalb von drei Monaten nach Kauf in das Drittlandsgebiet gelangen und dem Verkäufer eine entsprechende Bescheinigung vorliegt.

Das heißt insbesondere Verkäufe an Reisende mit Wohnort im EU-Gebiet sind nicht umsatzsteuerfrei! Das ganze EU-Gebiet gilt für Privatpersonen umsatzsteuerlich als einheitlicher Raum ohne Steuergrenzen und jeder Einkauf in einem EU-Staat ist mit der Umsatzsteuer des Kauflandes belastet. Diese Besteuerung ist endgültig und bleibt auch dann bestehen, wenn die Ware von einem EU-Staat in einen anderen gebracht werden.

Unwichtig ist auch die Nationalität des Käufers. Es kommt vielmehr darauf an, wo er "ansässig" ist, das heißt seinen Wohnort oder ständigen Aufenthalt hat. Das heißt ein Deutscher Abnehmer mit ständigem Wohnsitz in der Schweiz kann begünstigt sein, während ein US-Bürger mit Wohnsitz in London nicht unter die Regelung fällt.

Praktisch erfolgt die Durchführung so, dass der Bruttopreis (ohne Mehrwertsteuerausweis!) berechnet wird. Sobald die Ausfuhrnachweise vorliegen, kann dann der Betrag in Höhe der eingesparten Mehrwertsteuer erstattet werden. Alternativ kann auch zunächst der Nettobetrag kassiert werden. Kommt die Ausfuhrbescheinigung beim Verkäufer an, dann bleibt es dabei. Erhält er keine Ausfuhrbescheinigung, belastet er zum Beispiel das Kreditkartenkonto bei entsprechender Vereinbarung. Bei größerem Aufkommen an derartigen Auslandsverkäufen besteht auch die Möglichkeit, entsprechende Serviceunternehmen einzuschalten, die die entsprechenden Formalitäten an den Grenzübergängen zum Beispiel an Flughäfen, abwickeln und später mit dem Unternehmer entsprechend abrechnen.

Die genauen Handlungsrichtlinien und weitere Hinweise enthält das Merkblatt des Bundesfinanzministeriums. Dazu gehört auch ein Vordruckmuster, nach dem die Ausfuhrbescheinigung erbracht werden kann. Beide Unterlagen wurden mit BMF-Schreiben vom 12. August 2014 aktualisiert. Die aktualisierten Fassungen finden Sie nachstehend. Wenn Sie noch alte Vordruckmuster haben, können Sie diese aufbrauchen.

http://www.bpw-online.de/steuertipps/umsatzsteuer-bei-ausfuhr-ueber-den-ladentisch.html