Steuertipps

Ausbildung

TYPO3 Cumulus Flash tag cloud by TYPO3-Macher - die TYPO3 Agentur (based on WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck) requires Flash Player 9 or better.

Cartoon des Monats
Noch Winter -oder schon Frühling?
Noch Winter -
oder schon Frühling?
bpw Mediathek

Aktuelle bpw-Steuertipps als Video in Zusammenarbeit mit erzTV finden Sie hier.

 


Aber auch das klassische Buch hat nicht ausgedient.

Hier geht's zu unseren Veröffentlichungen.

Verluste aus Vermietung: Werbungskostenabzug kann bei längerem Leerstand auch „unverschuldet“ entfallen

Sie haben 2014 "nicht alle Eier in einen Korb" gelegt und erstmals in Immobilien investiert? Dann kommen viele neue Fragen auf Sie zu.

In einem aktuellen Urteil vom 13.01.2015 (Az. IX R 46/13) hat der Bundesfinanzhof (BFH) dargelegt, wann bei langjähriger Generalsanierung von leerstehenden Wohnungen der laufende Werbungskostenabzug für die Wohnungen entfällt. Diese Thematik wird immer häufiger von den Finanzämtern aufgegriffen und bei Leerstand Steuerabzüge gestrichen. Das ist aber nicht zwingend so. Denn:

Grundsätzlich können Vermieter auch in (vorübergehenden) Leerstandszeiten alle laufenden Kosten steuerlich geltend machen, solange die Einkünfteerzielungsabsicht besteht und z.B. durch Vermietungsanzeigen nachgewiesen ist bzw. die Zeit für notwendige Instandhaltungsmaßnahmen genutzt wird. Problematisch wird der Abzug, wenn keine Vermietungsabsicht mehr besteht, weil z.B. der Verkauf geplant ist. Zunehmend werden aber auch Fälle betroffen, in denen der Vermieter einen Leerstand ohne erkennbare Abhilfebemühungen hinnimmt bzw. sich die Sanierungsarbeiten lange hinziehen. Die Einkünfteerzielungsabsicht kann dann bei lang anhaltendem strukturellem Leerstand auch ohne Zutun oder Verschulden des Vermieters wegfallen (BFH v. 09.07.2013, IX R 48/12).

Speziell mit der Einkünfteerzielungsabsicht bei der Vermietung von Gewerbeimmobilien hat sich bereits 2012 die Senatsverwaltung für Finanzen Berlin beschäftigt (Verfügung v. 19.12.2012, III B – S 2253-1/2012-1) und verlangt bei fruchtlosen Vermietungsbemühungen ggf. auch die Einleitung konkreter Umgestaltungsmaßnahmen zur Herstellung eines vermietbaren Zustands. Wer also Werte und Steuerabzug sichern will, sollte sich kümmern, Beweismittel sammeln und seine Immobilie sorgfältig auch unter steuerlichen Aspekten managen.

http://www.bpw-online.de/steuertipps/verluste-aus-vermietung-werbungskostenabzug-kann-bei-laengerem-leerstand-auch-unverschuldet-entfallen.html