BÖTTGES-PAPENDORF-WEILER · Steuerberater Wirtschaftsprüfer · Partnerschaftsgesellschaft mbB

Fördermaßnahmen Berlin

Zuständig für die Corona-Fördermaßnahmen in Berlin ist die Investitionsbank Berlin IBB.

Nachdem Berlin die Soforthilfe des Bundes für Kleinunternehmen bis 5 Mitarbeiter zunächst von 9.000 € auf 14.000 € aufgestockt hatte, ist den Berlinern jetzt doch - entgegen aller Beteuerungen - das Geld ausgegangen für die zusätzliche Landeshilfe. Das Antragsverfahren wurde vorläufig ausgesetzt und zukünftig gibt es auch in Berlin möglicherweise wohl nur noch die im Bundesprogramm festgelegten Beträge. So ist es jedenfalls einem Bericht des Handelsblatts Wer zu langsam war, muss auf 5000 Euro verzichten: Berlin stellt Landeshilfen ein zu entnehmen. Die IBB selbst spricht davon, dass die Landeshilfen "vorübergehend ausgesetzt" seien (vgl. Pressmitteilung vom 28.3.2020). Da es ja hier möglicherweise auf Schnelligkeit ankommt, informieren Sie sich rechtzeitig über das Verfahren. Hilfreich dafür ist die Seite mit den FAQ

Wichtig: informieren Sie sich wegen der unklaren Lage laufend auf den Internetseiten der IBB zur Corona-Hilfe Berlin!!!

Neue Soforthilfe-Anträge nimmt die IBB zwar erst wieder nach Ostern ab dem 14. April 2020 entgegen. Gleichzeitig informiert sie jedoch, dass Neuanmeldungen an die Warteschlange jederzeit möglich bleiben - also sollten Sie mit einer Antragstellung keinesfalls zögern.